BACK

An den Gletschern des Lake Louise 3/4

Auf dem Weg von Banff nach Lake Louise

Das quirlige Banff ist ein Touristenzentrum. Viele Menschen, viele Geschäfte, viele Hotels. In einem bekomme ich sogar den aktuellen SPIEGEL. Wir finden eine Werkstatt, die unsere Bremsen repariert. Nachdem das Auto wieder in Ordnung ist und wir unsere Mailboxen kontrolliert haben entscheiden wir uns, zum Lake Louise zu fahren und von dort aus in die Berge zu wandern. Nach gut einer Stunde ergattern wir bei grossem Andrang noch einen schönen Parkplatz. Es ist 16 Uhr und gleich machen wir eine Wanderung. Aber wir kommen nicht weit, denn Conny muss unbedingt mit dem Kanu auf diesen See und ich muss mit, weil man alleine diesen echten Canadier nicht gut beherrscht.

Ein blaugrün leuchtender See, knallige Sonne, eine strahlend weisse Bergwand über dem See, dunkelgrüner Wald und ein riesiges, achtstöckiges Hotel, gebaut im Jahr 1925 (!). Wir paddeln unter einer tausend Meter hohen Steilwand und hoffen, dass sie nicht als Slide runter kommt ...! Nach der Bootstour trennen wir uns. Ich laufe auf einem steilen, aber guten Wanderweg zu einem Aussichtspunkt.

 

Conny ist im weglosen Urwald unterwegs, den es hier noch überall gibt ...

Um 20 Uhr treffen wir uns zum Abendbrot im Camper und sind um ein paar Erfahrungen reicher. Besonders Conny weiss jetzt wie schwierig es ist, sich in unwegsamem Gelände zu bewegen!

Nächste Seite

BACK

Auf dem Lake Louise, darüber die Gletscherwand des Mt. Victoria